Zum Durchblättern der Vergrößerungen benutzen Sie bitte die Pfeiltasten (links/rechts)








TERZ

In der Ausstellung vom 15. Juni.-07. Juli.2019 verbinden die drei AKM-Förderpreisträgerinnen Violetta Richard aus Neuwied (2014), Heike Schumacher aus Waldalgesheim (2016) und Sophia Pechau aus Weibern (2018) ihre Werke unter der Prämisse "Die Freiheit, frei zu sein" (Hannah Arendt)

 

Zwischen den Zeilen zu lesen, hinzuhören und hinzusehen ist allen drei Künstlerinnen gemein. Ist ihr Interesse an gesellschaftlich relevanten Themen nicht immer offen sichtbar in ihren Werken, so ist es doch ihre Haltung. Gerade hier wird der Gedanke ‚Die Freiheit frei zu sein’ greifbar. Hätten die Künstlerinnen nicht die Freiheit den Dingen künstlerisch auf den Grund zu gehen, wäre es ihnen dann nicht zunächst ein Ansinnen, sich von bestimmten Umständen zu befreien, um tätig zu werden? Müssen wir uns nicht gerade heute bewusstmachen, dass Freiheit immer heißt, daran zu arbeiten. Malerei, Text und Performance, Objektkunst und Diagraphie, Linolschnitt und Zeichnung, sind tätiger Ausdruck ihres Schaffens. Die Besucher im Künstlerhaus Metternich sind eingeladen die Vorstellung von Freiheit aus verschiedenen Blickwinkeln zu entdecken. Die begleitenden Veranstaltungen öffnen die Gedankengänge mit Wort, Tanz, Klang und Gesang.

Eröffnung am Samstag 15.06.2019 um 16:00 Uhr

Nathalia Grothenhuis, Klangperformance ‚Terz’, Hanna Schäfer, Gesang

Einführung in die Ausstellung Jutta Lehnert.

Dazwischen am Donnerstag 27.06.2019 um 18:30 Uhr

Tanzperformance ‚Streben zu Wurzeln’

Birgit und Amelie Häger, Tanz und Violetta Richard, Text.

Abschluss am Sonntag 07.07.2019 um 16:30 Uhr

Dr. Petra Urban, moderiertes Gespräch mit den Künstlerinnen

 

Öffnungszeiten Di – So 16:00 – 19:00 Uhr

 

» weiter


»» Austellungen anzeigen ««
 


Start         zurück         nach oben         Impressum         Datenschutz