Zum Durchblättern der Vergrößerungen benutzen Sie bitte die Pfeiltasten (links/rechts)








Aschermittwoch der Künstler 2021





Seit Ende des 2. Weltkrieges wird in mehr als 100 Städten auf der ganzen Welt der Aschermittwoch der Künstler als Beginn der Fastenzeit gefeiert. In Koblenz beteiligen sich das Koblenzer Jugendtheater, Theater Koblenz, Rheinische Philharmonie, Jugendkammerchor und die AKM. Das Programm ist eingebettet in einen Gottesdienst danach geht es zur Ausstellungseröffnung „Ein Teil des Ganzen“, AKM ins Haus Metternich.


Künstlerhaus Metternich

EIN TEIL DES GANZEN VIII - „METANOIA“ 

17.02. - 14.3. 2021


8 Künstler der AKM:

Boris Becker, Lena Feldmann, Markus Redert, Cornelia Rößler, Helke Stiebel, Kyra Spieker, Jürgen Waxweiler, Ulrich Westerfrölke

4 Gäste:

Barbara Gröbl, Nicole Heidel, Anja Schindler, Maria Wedekind

 

Ausstellungskonzept:

„METANOIA“

Nahezu mit Aschermittwoch 2020 traten die ersten einschränkenden Maßnahmen zur Eindämmung der Corona - Pandemie in Kraft. Es gibt Analogien zum Fastenritual der kath. Kirche (innere Einkehr, Besinnung auf Wesentliches … ). Das Fasten endet an Ostern, die Schutzmaßnahmen bestimmen jedoch schon das ganze Jahr. Was für eine Gesellschaft wesentlich, bzw. zeitweise verzichtbar ist, ist bis heute Thema. In der Ausstellung „Metanoia“ loten acht Künstler*innen der AKM und vier Gäste ihr persönliches Lebensgefühl in diesem besonderen Jahr mit Minimalinterventionen aus.

 

Auf Grund der Corona Schutzmaßnahmen bleibt  das Künstlerhaus Metternich auch im Februar 2021 für die Öffentlichkeit geschlossen. 

Kunst und Kunstbetrachtung basieren auf sinnlicher Wahrnehmung und sind in digitalem Format als virtueller Ausstellungsrundgang nicht wirklich erlebbar. Aus Sicht der beteiligten Künstler*innen macht es deswegen keinen Sinn, eine Ausstellung ohne Publikum auszurichten.

Als Antwort auf diese Situation haben sie sich entschieden, ihr Ausstellungskonzept der Minimalinterventionen noch einmal mehr auf nur ein kleines Exponat je Künstler „einzudampfen“. 

Noch weniger ist leer. Ergebnis ist eine eigenständige Installation im Haus Metternich, die auch ohne Publikum auskommt. Die Kunstwerke bleiben bis zum 14.3.21 unter sich und treten miteinander in Dialog.

 

Installation „Stuhlkreis“:

Auf jedem von 12, in einem Kreis aufgestellten, alten Holzstühlen wird je eine kleinformatige Arbeit der 12 beteiligten Künstler so platziert, dass sie zur Mitte hin ausgerichtet ist - die Werke sich gegenseitig „anschauen“. 

Die groteske Installation „Stuhlkreis“ ist vielschichtig, als Ganzes autonom und erinnert entfernt an das Treffen einer Selbsthilfegruppe.

Sie verbildlicht das jeweils persönliche Lebensgefühl der beteiligten Künstler*innen und ist auch Ausdruck der pandemiebedingten Situation der Kulturschaffenden und der Kulturrezipient*innen.


Herz - Jesu Kirche

 

„Man lebt nicht nur von Brot allein“

Gottesdienst mit Programm der Kulturschaffenden

17.02.2021 / 10 Uhr über Livestream www.koblenz.de

Die AKM ist 2021 vertreten durch CORNELIA RÖßLER

mit der Videoinstallation, „Philema“ / 2020

» weiter


»» Austellungen anzeigen ««
 


Start         zurück         nach oben         Impressum         Datenschutz