Zum Durchblättern der Vergrößerungen benutzen Sie bitte die Pfeiltasten (links/rechts)






 
HEIKE SCHUMACHER

1965   geboren in Gau -Algesheim
2001                Diplom Designerin, Fachhochschule Wiesbaden
2001 - 2005   Studium Philosophie & Kunstgeschichte Johannes Gutenberg -Universität, Mainz







Mitgliedschaften



seit 2011                      AKM, Arbeitsgemeinschaft bildender Künstler am Mittelrhein, Koblenz
 
Ausstellungen (Auswahl)


2016   Kunst im Landtag, mit Kirsten Delrieux, Foyer des Abgeordnetenhauses, Mainz
Förderpreis der AKM, form + farbe, (G) AKM Koblenz
59. Jahresausstellung, (G) EVBK, Prüm/Eifel
artig kunstpreis, (G) Galerie Kunstreich, Kempten i. Allgäu
2015   Aschermittwoche der Künstler, Ein Teil des Ganzen, AKM Koblenz
2014   Lange Nacht der Museen, BeSINNlich, (G) AKM Koblenz
Im Kreuz…, (E) Herz-Jesu-Kirche, Koblenz
2012          Sieben Positionen, AKM Künstlerhaus Metternich, Koblenz
2010                 Mainzer Museumsnacht, Mainz
15 Jahre atlier NEUN, Mainz
2009   Haueisen-Kunstpreis 2009, Ausstellung der Finalisten, Zehnthaus Jockrim
Aus der Haut gefahren, auf den Leim gegegangen, Atelier ART N ,ACT’, Mainz
2008   eingemischt und zugetan II, Museum der Stadt Boppard
Mainzer Kunstnacht der Galerien & Museen, Mainz
atlier NEUN, Mainz
2000   Mensch und Industrie, Projektausstellung der FH Wiesbaden, Kalle -Albert Gelände, Wiesbaden
2. Leipziger Kunstmesse, Kulturfabrik Leipzig
1999   Junge Kunst 4, Essenheimer Kunstverein, Rathaus Nieder -Olm
Angekreuzt, Projektausstellung der FH Wiesbaden,
Maria-Hilf -Kirche, Wiesbaden und Haus am Dom, Mainz
seit 2010   Teilnahme an den Jahresausstellungen form+farbe und Aschermittwoch der Künstler,
AKM Künstlerhaus Metternich, Koblenz
 
Lebt und arbeitet in:

Spitalwiese 15 • 55425 Waldalgesheim
Tel.: 06721-159 69 55 • artefakt.hs@gmx.de

 





 






 
„Die Pastete“ cum grano salis
Eine Objektinszenierung mit Verkostung
nach folgender Rezeptur:
Kaninchen-ausbeinen, Fleisch-marinieren
Marinade: Dijon Senf grob und fein, Worcestershiresauce,
Piment, rosa Pfeffer, Knoblauch, Zitronensaft,
Thymian, Estragon
Knochen- auskochen
Brühe: Salz, Lorbeer, Knoblauch, Piment,
Nelke, Kardamom, Wacholderbeere,
schwarzer und rosa Pfeffer, Zitronensaft,
Thymian, Estragon, Rosmarin
Teig: Butter, Mehl, Ei, Weißwein, Salz, Pfeffer,
geriebener Käse, Knoblauch-kalt stellen
Filets - anbraten und separieren
Farce: Zwiebel würfeln und goldgelb anbraten -
kühl stellen, restliches Kaninchenfleisch ganz
kurz und heiß anbraten-kalt stellen, im Mixer
mit dem Fleisch von den ausgekochten Knochen
fein zerkleinern-kalt stellen, Mixer von Sehnen
und Häuten befreien, Geflügelleber kurz und
heiß anbraten, in kleine Würfel schneiden,
Kalbfleisch und fetten Speck im Mixer grob
zerkleinern, durchwachsenen Speck sehr
klein schneiden, alle Fleischmassen mischen,
Pistazien und rosa Pfeffer zugeben, Salz,
Thymian, Salbei und Estragon kleingeschnitten zugeben,
mit Cognac parfümieren, eine Nocke
in heißer Brühe kochen, Würze kontrollieren!
Teig in Kastenform, Hälfte der Farce einfüllen,
Filets einlegen, restliche Farce auffüllen
Teigdeckel: Lüftungslöcher ausstechen, aufsetzten,
Verzierungen aufsetzen, mit Eigelb
bestreichen, backen, auskühlen lassen
Gelee: Knochenbrühe filtrieren, rote und
schwarze Johannisbeeren darin weichkochen,
durch die Flotte Lotte, Portwein
und Gelierzucker, noch etwas Agar Agar,
aufkochen, durch die Lüftungslöcher in die
Pastete füllen, kalt stellen-aufschneiden-essen.
 


„Die Pastete“ cum grano salis 2013, Objektinzenierung, B 60 x H 84 x L 104 cm
 
Moiren
 
TunikaIntima 2
 
TunikaIntima 3
 
TunikaIntima 4
 


»» Übersicht anzeigen ««
 


Start         zurück         nach oben         Impressum         Datenschutz